Mit der Aktion Biotonne verfolgt die Stadt Frankfurt am Main

gemeinsam mit dem Hessischen Umweltministerium und weiteren

70 hessischen Städten und Gemeinden das Ziel:

Dass jede Bürgerin und jeder Bürger diese Ziele

leicht und sogar mit etwas Spaß erreichen kann,

zeigt die Aktion Biotonne auf ihrer Website.

 

Mehr kompostierbare Küchenabfälle

in die Biotonne und nicht mehr

in die Restmülltonne werfen.

Stadträtin

und Dezernentin

für Umwelt und

Gesundheit

Hessische

Umweltministerin

Priska Hinz

„Das Sammeln von kompostierbaren Küchenabfällen hat eine herausragende Bedeutung für die Verwertung von Bioabfällen. Denn das daraus hergestellte Biogas liefert Strom und Wärme aus erneuerbarer Energie und der erzeugte Kompost ersetzt große Mengen an Kunstdünger in Landwirtschaft, Garten- und Weinbau.

 

Leider sind die Biotonnen noch nicht so voll, wie wir uns das wünschen würden. Es gibt also noch großes Potential, das wir gemeinsam ausschöpfen sollten. Daher kommt es auf Sie an, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, sich bei diesem wichtigen Thema verstärkt einzubringen. Je mehr Küchenabfälle Sie in die Biotonne werfen, desto nachhaltiger ist die positive Wirkung für unsere Umwelt und desto besser gelingt die Energiewende.

 

Ich würde mich daher sehr freuen, wenn Sie unsere Aktion Biotonne tatkräftig unterstützen.“

 

Ihre Priska Hinz

„Wir möchten uns in Frankfurt bis 2050 komplett mit erneuerbaren Energien versorgen.

Mit Küchenabfällen kann jeder Haushalt zu diesem großen Ziel beitragen.

 

Was Sie heute in die Biotonne werfen, kommt morgen als Wärme und klimafreundlicher Strom zurück.“

 

Ihre Rosemarie Heilig

 

ZUM

GEWINNSPIEL

...leider schon beendet

Infos zur Biotonne in Frankfurt am Main: Service-Telefon: 0800 2008007-0 (kostenfrei)